Diakoniefrühstück

Diakonie – Frühstück in Bickern

Im neuen Gemeindesaal der Auferstehungskirche  kommen  jeden letzten Donnerstag, von 9:00 bis 11:30 Uhr, im Monat Menschen zusammen, um gemeinsam zu frühstücken.

Das Diakonische Werk Herne nimmt diese Tradition nach der Umbaupause wieder auf und freut sich, dass schon an den Terminen im Frühjahr jeweils gut 60 Senioren begrüßt werden konnten.

Veranstalter ist die Diakonie Herne mit freundlicher Unterstützung der Ev. Matthäus-Kirchengemeinde Wanne.

Weitere Informationen: Diakonie Herne – Ansprechpartner  Stephan Chilla

Tel. 02323/496949 oder s.chilla@diakonie-herne.de

Auferstehungskirche

Fairer Handel

EINE WELT 

Unsere Gemeinde schaut über den „Tellerand“.

Die Eine-Welt-Arbeit unserer Gemeinde gründet in der christlichen Überzeugung, dass wir nicht alleine auf unserer Welt leben. Wir sind auf vielfältige Weise mit Menschen auf anderen Kontinenten verbunden, positiv wie negativ.

 

Wanne kauft FAIR

 

Das Herzstück der Eine-Welt-Arbeit ist das  Projekt „Wanne kauft FAIR“.

Das  „Eine-Welt- Projekt“ wurde im Herbst 2003 unter dem Namen „Wanne-West kauft FAIR“ durch Gemeindeglieder der ehemaligen Ev. Kirchengemeinde Wanne-West ins Leben gerufen. Seitdem findet regelmäßig im Anschluss an den Gottesdienst in der Auferstehungskirche (Gemeindezentrum West, Bickernstr.46) und bei anderen Veranstaltungen in der Gemeinde und im Stadtteil ein Verkauf von fair gehandelten Waren statt. Das Projekt wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen.

Ziel der Arbeit ist es den fairen Handel sowie den Themenbereich „Eine-Welt“ in den Blickpunkt zu rücken. Durch die aktive Unterstützung des „fairen Handels“ will das Projekt auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten in den  Ländern der sog. „Dritten Welt“ aufmerksam machen und so zu größerer sozialer Gerechtigkeit für die Entwicklungsländer beitragen.

Das Projekt ist Mitglied im „Eine-Welt-Forum“ Herne.

Es kooperiert mit dem Eine-Welt-Zentrum in Herne und der Weltläden-Basis in Gelsenkirchen

Das Projekt wurde schon mehrfach für sein Engagement  ausgezeichnet. Unter anderem mit der „NachhaltigkeitsEINS“ von der Kampagne futureins, dem Nachhaltigkeitsprojekt der Verbraucherzentrale NRW und dem Agenda-Preis der Stadt Herne.

 

Fairer Kaffee

 

Die  Gemeinde schenkt bei Veranstaltungen, zu denen die Gemeinde einlädt, schon seit einigen Jahren ausschließlich Kaffee aus Bezugsquellen des Fairen Handels aus.

Die ehemaligen Gemeinden Wanne-Mitte, Wanne-Süd und Wanne-West beteiligten sich schon einige Jahre vor der Vereinigung an der  Initiative Gerecht genießen – 1000 Gemeinden trinken fair“ der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“.

Entwicklung braucht Entschuldung

Die Gemeinde ist Mitträger der Kampagne „erlassjahr.de“ sich für einen fairen Umgang mit verschuldeten Staaten und ein internationales Insolvenzverfahren einsetzt.

Engagement

Die Gemeinde unterstützt regelmäßig viele Kampangen und Organisationen die im Bereich „Eine-Welt-Arbeit“ aktiv sind:

– Stiftung blue planet

– Partnerschaftsarbeit des Kirchenkreises Herne mit dem Kirchenkreis

Bukavu im Kongo

– Weltgebetstag der Frauen

– Projekt Tandandale

– Brot für die Welt

– und andere